Kauf auf Rechnung
Kostenloser Versand ab 50,- €
3-10 Werktage Lieferzeit
telefonische Beratung

Die richtige Holzart für Spieltürme

mein Spielturm - welche Holzart wähle ich?

Sie können Ihren Spielturm bei holz-heider.de aus 2 Holzarten wählen:

  • Kiefer kesseldruckimprägniert
  • Douglasie Naturbelassen

Bei Spieltürmen wird zumeist als Standard die Holzart Kiefer kesseldrukimprägniert angeboten. Die Kiefer hat von Natur aus nicht so eine gute Dauerhaftigkeit und wird daher kesseldruckimprägniert. Durch die Kesseldruckimprägnierung wird das Kiefernholz gegen verfaulen recht dauerhaft geschützt. Die Kesseldruckimprägnierung gibt dem Holz einen grünlichen Farbton. 

Für Spieltürme ist die naturbelassene Douglasie als Holzart eine sehr ökologische Alternative. Die Douglasie hat von Natur aus eine höhere Dauerhaftigkeit als Kiefer oder Fichte. Daher kann die Douglasie auch ohne chemische Imprägnierung im Außenbereich verwendet werden. Für Spieltürme ist daher diese Holzart sehr ideal. Die Kinder spielen bei der Douglasie mit einem naturbelassenem Werkstoff.

 

Haltbarkeit:

Beide Holzarten, sowohl die Kiefer kesseldruckimprägniert als auch die Douglasie Naturholz sind im Außenbereich gut haltbar. Diese Aussage bezieht sich auf den Schutz gegen Holzfäulnis. Die Haltbarkeit entspricht der Nutzungsdauer von einem Spielturm oder einer Schaukel.

Direkter Erdkontakt sollte hierbei vermieden werden. Aus diesem Grunde liefert holz-heider.de bei allen Spieltürmen und Schaukeln zu jedem Standpfosten ein Gummipad mit. Dieses Gummipad wird unter jeden Standpfosten gelegt, um direkten Erdkontakt zu vermeiden. Dadurch wird die Dauerhaftigkeit von Ihrem Spielturm erhöht.

 

eine Anmerkung noch zur Pflege:

Sowohl das kesseldruckimprägnierte Kiefernholz als auch die Douglasie/Lärche Naturholz sind für den Außenbereich recht dauerhaft haltbar im Schutz gegen Holzfäulnis. Daher ist eine Nachimprägnierung nicht notwendig.

Jedoch bleichen beide Holzarten vom Sonnenlicht her aus. Durch Licht und Regen bleicht das Holz aus und vergraut. Das ist eine optische Veränderung, die nicht die Haltbarkeit (Schutz gegen Holzfäulnis) beeinträchtigt. Damit das Holz jedoch länger „schön“ bleibt, ist es empfehlenswert das Holz mit einem pigmentierten Holzöl oder einer Holzlasur (in jedem Fall offenporig) zu streichen. Sehr gute Erfahrung haben wir mit den Produkten des Hersteller OSMO Color gemacht. Nicht geeignet sind hingegen Dichtschichtlasuren oder Lacke.

Das kesseldruckimprägnierte Kiefernholz sollte erst nach Ablauf von ca. 8 Wochen, nachdem das Spielgerät aufgestellt wurde, gestrichen werden. Dann sind die grünen Farbpigmente der Kesseldruckimprägnierung vom Sonnenlicht her aufgehellt und der gewählte Farbton kommt schöner raus.

Das unbehandelte Douglasienholz sollte hingegen möglichst zeitnah gestrichen werden. Jetzt ist das Holz schön trocken und sauber und nimmt daher sogleich den Anstrich sehr schön und gleichmäßig an.

 

Hinweise zu kesseldruckimprägniertem Holz

Grüne Pünktchen bei kesseldruckimprägniertem Holz:

Kesseldruckimprägniertes Holz wird durch die Imprägnierung grünlich gefärbt. Besonders an harzreicheren Stellen im Holz tritt diese grünliche Färbung oftmals als eine Vielzahl von Punkten auf. Das ist ein ganz normaler Vorgang und findet sich bei jedem kesseldruckimprägniertem Holz. An machen Brettern kann dieses sogar recht intensiv erscheinen.

Diese grünliche Färbung, auch diese grünlichen Pünktchen sind jedoch nicht UV-Licht-resistent. Nach ca. 6 -8 Wochen am Sonnenlicht verschwindet diese Grünfärbung mehr und mehr. Das ist dann der Zeitpunkt, wo Sie das Holz am besten streichen können, wenn Sie das möchten. Dann scheint die grünliche Färbung nicht mehr so intensiv durch und der Farbanstrich erhält mehr den gewünschten Farbton.

 

Stockflecken und leichte Schimmelbildung bei kesseldruckimprägniertem Holz:

Durch das Verfahren der Kesseldruckimprägnierung wird viel Wasser in das Holz gepresst. Trotz langer Lufttrocknung kann es vorkommen, dass Restfeuchtigkeit im Holz zu Stockflecken und leichter Schimmelbildung führen kann. Dieses ist jedoch nur oberflächlich und beeinträchtigt die Qualität und Haltbarkeit des Holzes nicht. Sollte dieses auftreten, so kann eine leichte Schimmelbildung einfach mit einem Tuch abgewischt werden. Das Holz kann bedenkenlos verwendet werden. Eventuelle Flecken werden durch das Sonnenlicht schnell abtrocknen und verblassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.